SERVICE-HOTLINE: 0800 - 80 20 205
SCHADEN-NOTRUF: +49 151 42 25 19 40
Sanierungstechnik | Messtechnik | Rohrbruch- und Leckageortung
Fliesenservice

Ein Wasserschaden hinter oder unter einer hochwertigen Wand- oder Bodenkeramik muss nicht mehr die Zerstörung der Fliesen nach sich ziehen. Wir sind in der Lage die Fliesen an der betroffenen Stelle zerstörungsfrei zu entfernen und so den Schaden möglichst gering zu halten.
Sollten die Fliesen jedoch zerstört werden müssen, können wir eine Vielzahl von Fliesen – selbst über 100 Jahre alte antike Bodenfliesen – nachbestellen.

Eine weitere Sanierungsmöglichkeit bietet das minimal-invasive Verfahren unserer Partnerfirma CERAVOGUE.

Zerstörungsfreies Entfernen von Fliesen:
Für Trocknungsarbeiten oder das Freilegen von Leckagen ist es oftmals unumgänglich keramische Boden- oder Wandbeläge zu öffnen. Mit unserem Verfahren, Fliesen zerstörungsfrei zu entfernen, ist es jedoch oftmals möglich Kosten, Zeit und Geld zu sparen.

Das Verfahren:

  1. Die Fliesenfugen werden nahezu ohne Staubentwicklung entfernt.

  2. Die Fliese wird erhitzt.

  3. Der Fliesenkleber löst sich.

  4. Die Fliese kann aufgenommen werden.

Die Erfolgschancen, die Fliese ohne Zerstörung zu entfernen, liegen bei ca. 70-75%.

Fliesennachbestellung:
In den Jahren unserer Tätigkeit auf dem Gebiet der Wasserschadensanierung sind Kontakte zu diversen Fliesenkontors in Deutschland und den Niederlanden gewachsen.
Bei zerstörten oder defekten Fliesen genügt es, wenn wir ein Musterstück einsenden, die Maße und die benötigte Menge angeben. In dem jeweiligen Kontor werden gegebenenfalls die passenden Fliesen herausgesucht, fotografiert (um Farbabweichungen, Größenunterschiede zu erkennen) und zugesendet. Die eingelagerten Fliesen sind teilweise über 100 Jahre alt. Besonders gute Erfolgschancen bestehen bei Fliesen aus den 60er, 70er und 80er Jahren.