SERVICE-HOTLINE: 0800 - 80 20 205
SCHADEN-NOTRUF: +49 151 42 25 19 40
Sanierungstechnik | Messtechnik | Rohrbruch- und Leckageortung
SanTec-Radon

Die SanTec GmbH &Co.KG informiert zum Thema:
Radon Belastung in Gebäuden

Was ist Radon?

Radon ist ein natürliches radioaktives Element, das in den natürlichen Zerfallsreihen des Urans und Thoriums vorkommt, und welches eine gefährliche Strahlenbelastung darstellen kann.

Woher kommt Radon?

Das Gas, das meistens aus dem Untergrund in Häuser eindringt, kann unter ungünstigen Bedingungen den Radioaktivitätsgehalt der Raumluft so stark steigen lassen, dass eine Erkrankung der Bewohner an Krankheiten, wie Lungenkrebs, zu befürchten ist.

Wie gefährlich ist Radon?

Laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist Radon eine der häufigsten Ursachen für Lungenkrebs. Die WHO fordert unter anderem individuelle Risiken betroffener Personen zu mindern. Längerfristig soll die Bevölkerung durch vorsorgliche bauliche Maßnahmen und Altbausanierungen geschützt werden.

Sicherheit schafft nur die Messung!

Radon lässt sich relativ leicht nachweisen. Wir verfügen über geeignete Messverfahren mit deren Hilfe wir innerhalb einer Langzeitmessung, vorzugsweise in Wohn- und Schlafräumen des untersten Wohngeschosses, eine mögliche Strahlenbelastung können.

Maßnahmen bei erhöhter Radonkonzentration

Da Radon durch Risse und Fugen des Gebäudebodens, der Wände, durch Baufugen und Wasserzuleitungen in Ihr Haus eindringen kann, beraten wir Sie gerne hinsichtlich geeigneter Maßnahmen zu Minderung der Radonkonzentration.